Veranstaltungen 2008

Fachkongress des Vereins "Gesundheitsregion Münster e. V."

Kein Kampf ums Geld - aber um Qualität

Verein "Gesundheitsregion Münster" blickt bei Kongress mit 120 Akteuren in die Zukunft

Münster. Wenn Gesundheitspolitiker, Klinikmanager und Ärzte zusammenkommen und sich über das Gesundheitssystem der Zukunft austauschen, dann besteht viel Potenzial für hitzige Diskussionen. Umso mehr freute sich Dr. Karl-Heinz Schnieder, Vorsitzender der "Gesundheitsregion Münster", dass dieses "kontroverse Thema lebhaft, aber fair behandelt wurde." Denn am Samstag hatte der Verein zu seinem ersten Fachkongress in die Domstadt eingeladen.

[mehr]

4. MITGLIEDERVISITE „Wettbewerbsdifferenzierung in der GKV. Herausforderungen und Chancen der Vertragsfreiheit“

Zum vierten Mal kamen Mitglieder der Gesundheitsregion Münster zur Mitgliedervisite zusammen. Gastgeber der vierten Mitgliedervisite am 23. Juni 2008 war das Vereinsmitglied BARMER. Jürgen Merx, Regionalgeschäftsführer BARMER Münster, begrüßte rund 50 Mitglieder und Gäste der Gesundheitsregion Münster. Der Referent des Abends, Reiner Glasmacher, brachte den Mitgliedern und Gästen ein komplexes Thema charmant näher: „Wettbewerbsdifferenzierung in der GKV. Herausforderungen und Chancen der Vertragsfreiheit“ lautete sein Thema. Der stellvertretende Hauptabteilungsleiter im Bereich Leistung und Verträge der BARMER Hauptverwaltung informierte die Zuhörer unterhaltsam über die Gesetzliche Krankenversicherung. Im Anschluss an den informativen Teil des Abends folgte das Get together. Wie immer nutzten die teilnehmenden Mitglieder und Gäste der Gesundheitsregion die Gelegenheit, sich auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und interessante Gesprächspartner zu treffen.

[mehr]

3. MITGLIEDERVISITE "Sportverletzungen: Von der Erstbehandlung bis zur Rehabilitation"

Der Einladung zur 3. Mitgliedervisite waren gut 90 Mitglieder und Gäste gefolgt. Das Clemenshospital hatte als Gastgeber ein interessantes Thema mit Experten aus Medizin und Sport vorbereitet. „Sportverletzungen – von der Erstbehandlung bis zur Rehabilitation“. In abwechslungsreichen Vorträgen und lockerer Gesprächsrunde brachten die Referenten und Redner dem Publikum die Welt der Sportmedizin näher. Anschaulich zeigten Prof. Dr. Horst Rieger, Chefarzt am Clemenshospital, und Dr. Ingo Liebert, leitender Arzt am Kompetenzzentrum für ambulante Rehabilitation, Verletzungsarten und Behandlungsmethoden auf. Die Sicht des Sports vermittelten die Manager Carsten Gockel vom Fußballoberligisten SC Preußen Münster und Dietmar Kupfernagel von der Ahlener SG, die in der 2. Handball-Bundesliga spielt.

[mehr]

Schliessen